Pressemeldung - 24.03.2022

Monatliche Verbrauchsinformation: Techem bewertet Start neuer gesetzlicher Anforderungen als gelungen

Eschborn, 24. März 2022. Seit Anfang Januar ist die monatliche Verbrauchsinformation in Deutschland verpflichtend. Als Teil der novellierten Heizkostenverordnung (HKVO) fordert sie Transparenz über den eigenen Energieverbrauch für Heizung und Warmwasser. Sie bietet zudem die Möglichkeit, den Verbrauch mit den eigenen Vormonats- und Vorjahreswerten oder auch Werten eines Durchschnittshaushaltes zu vergleichen. Mietende, deren Wohngebäude über fernablesbare Zähler verfügen, erhalten so einen regelmäßigen Einblick in ihren Energieverbrauch.

Diese Transparenz und Übersichtlichkeit sind wichtiger denn je: Die Energiepreise sind zuletzt enorm gestiegen, vor allem bedingt durch die Krise in Osteuropa. Um die Versorgungsabhängigkeit und den Energiebedarf zu reduzieren, ist es in der aktuellen Situation besonders wichtig, wo immer möglich, Energie einzusparen. Die monatliche Verbrauchsinfo liefert dafür eine wichtige Grundlage. Der Serviceanbieter Techem verzeichnet für das erste Quartal 2022 eine gelungene Umsetzung der neuen gesetzlichen Anforderungen.

„Dank unserer digitalen Messinfrastruktur können wir die monatliche Verbrauchsinformation, wie gesetzlich vorgeschrieben, pünktlich und in digitaler Form zur Verfügung stellen“, so Nicolai Kuß, CSO bei Techem. „Mit der Techem EED-Verbrauchsinfo bieten wir unseren Kunden zum einen die Möglichkeit, die aufbereiteten Daten in ihrem eigenen ERP-System zu nutzen und weiterzuverarbeiten. Alternativ stellen wir Mietenden die monatliche Verbrauchsvisualisierung in einem Online-Portal direkt zur Verfügung. Diesen Service bieten wir erstmalig seit Februar für den Vormonat Januar an und konnten bereits über 600.000 Verbrauchsinformationen bereitstellen. Mit einer Million Bestellungen verzeichnen wir eine steigende Nachfrage nach unserer Lösung.“

Die monatliche Verbrauchsinformation ist wegweisend für die Energiewende im Gebäude. Denn: Das Bewusstsein um den eigenen Energieverbrauch ist eine Grundvoraussetzung, um das Nutzungsverhalten anzupassen und so fünf bis zehn Prozent des Energieverbrauchs einzusparen. Auf diese Weise können Mietende ihren Beitrag zu mehr Energieeffizienz im Gebäude leisten. Zudem werden Einsparpotenziale frühzeitig sichtbar und können besser genutzt werden – das schont Ressourcen, die Umwelt und letztlich auch den Geldbeutel.

Mehr Informationen zur unterjährigen Verbrauchsinformation und Tipps zum Energiesparen stehen auf der Techem Website zur Verfügung.

Techems Statement zur Situation in der Ukraine steht ebenfalls auf der Website bereit. 

Frau deutet auf Tablet mit EED-Verbrauchsinfo

Dank digitaler Messinfrastruktur konnte Techem im ersten Quartal bereits über 600.000 Verbrauchsinformationen bereitstellen (Bildquelle: Techem / Fotografin Miriam Lindthaler, zeitlich limitierte Nutzung bis 30.09.28).

Über Techem

Techem ist ein führender Serviceanbieter für smarte und nachhaltige Gebäude. Die Leistungen des Unternehmens decken die Themen Energiemanagement und Ressourcenschutz, Wohngesundheit und Prozesseffizienz in Immobilien ab. Das Unternehmen wurde 1952 gegründet, ist heute mit etwa 3.900 Mitarbeitenden in rund 20 Ländern aktiv und hat mehr als 12 Millionen Wohnungen im Service. Techem bietet Effizienzsteigerung entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Wärme und Wasser in Immobilien an. Die Produkte und Lösungen des Unternehmens vermeiden jedes Jahr rund 8,7 Millionen Tonnen CO2. Als Marktführer in der Funkfernerfassung von Energieverbrauch in Wohnungen treibt Techem die Vernetzung und die digitalen Prozesse in Immobilien weiter voran. Moderne Funkrauchwarnmelder mit Ferninspektion und Leistungen rund um die Verbesserung der Trinkwasserqualität in Immobilien ergänzen das Lösungsportfolio für die Wohnungswirtschaft. Weitere Informationen finden Sie unter www.techem.de

Ansprechpartnerinnen für Journalisten
Katharina Bathe-Metzler
Head of Corporate Communications
Silke Rehlaender
Senior Corporate Communications Manager
Janina Schmidt
Senior Corporate Communications Manager