COVID-19

Aktuelle Information zur Situation

  • Verstärkte Gesundheitsvorsorge durch zusätzliche Informationen und Schulungen zu den wichtigsten Hygiene-Regeln
  • Verbesserung der Möglichkeit für unsere Mitarbeiter, sich regelmässig die Hände desinfizieren zu können
  • Umsetzung weiterer Massnahmen, die eine Ansteckung im Unternehmen so weit als möglich verhindern helfen (Abstand zueinander, Minimierung physischer Besprechungen usw.)
  • Möglichst allen Mitarbeitern wird das Arbeiten von zu Hause aus ermöglicht, bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung des operativen Geschäfts an allen Standorten
  • Mitarbeiter müssen zu Hause bleiben, wenn sie von einer Reise aus dem Ausland zurückkehren, wenn sie erkrankt sind oder eine Person im gleichen Haushalt vom Coronavirus betroffen ist

Unsere Kundendiensttechniker, Ableser und Fachberater im Aussendienst sind ebenfalls von der Situation betroffen.

  • Diese Mitarbeiter arbeiten weitgehendst auch von zu Hause aus
  • Der direkte Kundenkontakt wird auf das Minimum reduziert, Umstellung auf virtuelle Besprechungen wie E-Mail oder Telefon
  • Einhaltung von Abstand zueinander und der Hygiene-Vorschriften vor / nach jedem Kundenkontakt

Die Digitalisierung trägt zu einer sichereren und zuverlässigen Leistung bei.

  • Der grosse Teil der Wohnungen im Techem Service in der Schweiz ist mit einer Funkinfrastruktur ausgestattet, wodurch wir Ablesewerte auch aus der Ferne empfangen können
  • In vielen Fällen überlassen uns Kunden auch die weiteren für unsere Arbeit wichtigen Daten digital
  • Die Prozesse für die Heiz-/Nebenkostenabrechnungen laufen durch Automatisierung unterstützt und können somit auch durch Mitarbeiter im Homeoffice erstellt werden


Dank der Homeoffice-Lösung und Aufrechterhaltung der Minimalpräsenz in allen Standorten der Schweiz können wir unsere Leistungen ausreichend im Sinne unserer Kunden und ihrer Mieter erbringen. Wir bitten Sie um Verständnis, sollten sich dennoch kleinere Verzögerungen in der Bearbeitung Ihrer Anliegen ergeben. Um Sie auch weiterhin bestmöglich bedienen zu können, bitten wir Sie, uns Ihre Anfragen weitestgehend per E-Mail zukommen zu lassen. So garantieren wir Ihnen eine schnellstmögliche Bearbeitung.

Wir stehen laufend im Kontakt mit unseren Lieferanten, um die Lagerbestände bestmöglich aufrecht erhalten zu können. Momentan bestehen keine Lieferengpässe und wir setzen alles daran, dass dies auch während dieser ausserordentlichen Situation so bleibt. Mit einer erhöhten Flexibilität von Ihrer Seite helfen Sie uns bei der Sicherstellung Ihrer Versorgung und unserer Lieferfähigkeit.

Mit unseren Handlungen richten wir uns nach den Empfehlungen und Richtlinien des BAG. Je nach Ausbreitung des Corona-Virus in der Schweiz werden wir unsere Einschätzungen und Massnahmen laufend prüfen und anpassen. Auf unserer Homepage halten wir Sie in den kommenden Wochen über die Entwicklung in unserem Unternehmen auf dem Laufenden. Wenn Sie Fragen zu einzelnen Geschäftstätigkeiten oder Bedenken haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Mit gegenseitiger Achtsamkeit und Rücksichtnahme werden wir die Situation meistern.
Bleiben Sie gesund.

Techem Pressemeldungen

Individuelle Anfragen beantworten wir gerne telefonisch oder per E-Mail.

Mit starken regionalen Partnern zu Meisterleistungen der Energieeffizienz

An einer Heizungssanierung der Omlin Energiesysteme AG arbeiten etliche regionale Firmen mit. Neben dem Kaminbauer, dem Isoleur, dem Elektriker, Maler und Gartenbauer spielen auch die Lieferanten von Zubehör und die Hersteller von Mess- und Diagnosesystemen eine wichtige Rolle. Mit effizienter Zusammenarbeit leisten sie einen grossen Beitrag zu hocheffizienten Heizungen und damit zur Energiewende. 

weiterlesen

Neuer Wärmezähler im Programm

In Kooperation mit Kamstrup, einem führenden Hersteller hochwertiger Geräte zur Energiemessung, nimmt Techem ab sofort einen neuen Funk Wärmezähler ins Programm auf. Mit dem Ultraschallwärmezähler «radio3» lässt sich der Wärme- oder Kälteverbrauch auch bei kleinen Durchflussmengen exakt messen und ohne Betreten der Wohnung oder des Hauses, ablesen.

weiterlesen

Wasser ist kostbar - Individuelle Abrechnung schafft Transparenz

Der Weltweite Wasserverbrauch steigt in jedem jahrzehnt um rund 20%. Der Klimawandel wird diese Herausforderung in vielen Regionen noch verschärfen. Der Weg zu spürbaren Verbrauchssenkung führt über einen bewussten Umgang mit Wasser - und über mehr Transparenz beim individuellen Verbrauch.

weiterlesen

VHKA in Altbauten – eine sinnvolle Lösung?

Besonders in Altbauten stellt sich für den Immobilienverwalter und den Liegenschaftsbesitzer immer wieder die Frage: Ist es sinnvoll und lohnenswert in älteren Liegenschaften die Heizkörper mit Heizkostenverteiler nachzurüsten und eine individuelle Heizkostenabrechnung zu erstellen?

weiterlesen