Techem Immobilien-Ratgeber: Alle Beiträge

Informationen für private Vermieter im Techem Immobilien-Ratgeber - kostenlos für Sie.

Alle Beiträge

Immobilien-Ratgeber - 18.06.2024

CO₂-Emissionen vermeiden – 10 Tipps für Eigentümer und Vermieter

CO₂ gilt als Hauptursache des Klimawandels. In Wohnimmobilien gehen rund 90 Prozent des Endenergieverbrauchs auf die Erzeugung von Warmwasser und Heizwärme zurück. Wir geben Ihnen 10 Tipps, was Sie tun können, wenn Sie den Endenergieverbrauch Ihres Gebäudebestandes reduzieren wollen und darüber hinaus eine CO₂-arme Versorgung mittels innovativer Heizungssysteme anstreben!

Immobilien-Ratgeber - 23.05.2024

Thermostat wechseln – lohnt sich das?

Thermostate sind unscheinbar, sie kosten nicht viel und werden häufig unterschätzt. Dabei können sie einen wichtigen Beitrag leisten, die Heizungsanlage zu schonen und Heizenergie zu sparen. Dafür können Sie auf die neueste digitale Technik umrüsten. Es kann aber auch einen spürbaren Effekt haben, wenn Sie die manuell einstellbaren Thermostate prüfen und wechseln lassen.

Immobilien-Ratgeber - 10.05.2024

Smart Meter oder Smart Reader: Was ist der Unterschied?

Smart Meter, Smart Reader, Smart-Meter-Gateway – viele wissen nicht genau, was hinter diesen Begriffen steckt und ob sie nicht ein und dasselbe bezeichnen. Doch das ist keineswegs der Fall. Die neuen intelligenten Messgeräte und Gateways sind ein wichtiger Baustein der Energiewende. Im folgenden Artikel erklären wir Ihnen alles Wichtige.

Immobilien-Ratgeber - 03.05.2024

Wie groß ist der CO₂-Fußabdruck der gängigen Heizarten in Deutschland?

Kohlendioxid (CO₂) gilt als der  Treiber des Klimawandels. Daher besteht eine der wichtigsten Klimaschutzmaßnahmen darin, den Ausstoß herunterzufahren. Das betrifft auch unsere Heizungen, die jährlich mehrere Millionen Tonnen Kohlendioxid in die Erdatmosphäre abgeben. Hier erfahren Sie, welche Heizungsart, wie abschneidet.

Immobilien-Ratgeber - 29.04.2024

Was steckt im Solarpaket I?  

Das Solarpaket 1 ist in Kraft: Ein Gesetzespaket, mit dem der Ausbau von Solarenergie vorangetrieben werden soll. Der Name lässt es vermuten: Es handelt sich um den ersten Teil der Reform. Der dreht sich hauptsächlich um den massiven Ausbau von Photovoltaik-Anlagen. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte.

Immobilien-Ratgeber - 19.04.2024

Immobilie erben mit Schulden – Darlehen übernehmen, ablösen, umschulden

Viele Immobilien werden durch Darlehen und Kredite finanziert. Diese werden über die Jahre dann abbezahlt. Wenn Sie erben, ist es möglich, dass noch eine erhebliche Summe aussteht. Wie erfahren Sie, wie viel Schulden auf der Immobilie lasten? Müssen Sie diese Darlehen zu den gleichen Konditionen übernehmen? Wir erklären es Ihnen.

Immobilien-Ratgeber - 19.04.2024

Geerbtes Haus verkaufen – das sollten Sie beachten

Haben Sie ein Haus geerbt und wollen es verkaufen? Dafür kann es unterschiedliche Gründe geben: Sie haben zu mehreren geerbt, Sie brauchen das Geld, um Verbindlichkeiten auszugleichen, Sie wollen es nicht vermieten und auch nicht selber nutzen. Dann ist es sicher sinnvoll, über einen Verkauf nachzudenken. Allerdings gibt es manches zu bedenken, damit der Verkauf gelingt. 

Immobilien-Ratgeber - 05.04.2024

Den Immobilienwert ermitteln, wenn Sie erben

Wenn Sie eine Immobilie erben, gibt es mehrere Gründe, weshalb Sie den Immobilienwert ermitteln müssen. Sie brauchen den Wert für das Nachlassgericht, für das Finanzamt und für Ihre Miterbinnen und Miterben. Wie gehen Sie vor? Brauchen Sie ein Wertgutachten? Oder reicht es, wenn Sie eine plausible Schätzung vornehmen? Wir klären auf.

Immobilien-Ratgeber - 05.04.2024

Was Sie wissen müssen, wenn Sie eine Immobilie erben

Erben Sie eine Immobilie, müssen Sie an viele Dinge denken: Was müssen Sie veranlassen, damit das Objekt in Ihr Eigentum übergeht? Möchten Sie die Immobilie selbst nutzen, vermieten oder verkaufen? Und schließlich: Lohnt es sich überhaupt, die Erbschaft anzutreten, wenn Sie viel Geld aufbringen müssen, um das Gebäude zu sanieren? Wir informieren Sie hier!

Immobilien-Ratgeber - 22.03.2024

Energetische Sanierung: Ziele und Maßnahmen erklärt

In Zeiten von Klimaschutz und Wärmewende begegnet uns kaum ein Begriff so häufig wie die energetische Sanierung. Doch was genau ist damit gemeint? Gibt es einen Unterschied zur energetischen Modernisierung? Welche Ziele sollen damit erreicht werden? Und welche Maßnahmen gehören dazu? Hier verraten wir es Ihnen!

Immobilien-Ratgeber - 22.03.2024

Was macht ein Energieberater?

Das Thema Energieberatung können Sie auf verschiedene Weise angehen. Es gibt kostenlose Angebote, mit denen Sie sich einen Überblick verschaffen können. Doch wenn Ihnen das Thema wichtig ist, dann kommen Sie nicht darum herum, einen qualifizierten Energieberater oder eine -beraterin zu beauftragen. Hier erfahren Sie, was Ihnen eine Energieberatung bringt!

Immobilien-Ratgeber - 15.03.2024

Das fordert die EU-Gebäuderichtlinie

Bis 2050 will die Europäische Union klimaneutral werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wird auch der Gebäudesektor in die Pflicht genommen. Im Dezember 2023 haben sich Mitgliedsstaaten auf eine neue Richtlinie für die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden geeinigt, die strengere Vorgaben macht. Hier erfahren Sie alles rund um die EU-Gebäuderichtlinie!

Immobilien-Ratgeber - 15.03.2024

Wasserzähler für eine faire Abrechnung

Wasserzähler sind die Grundlage für eine individuelle Verbrauchserfassung und somit auch für eine faire und transparente Abrechnung. Wir zeigen Ihnen die Bestimmungen der Landesbauordnungen, erklären, ob Mieterinnen und Mieter ein Nachrüsten dulden müssen und welche Eichpflichten Sie beachten müssen.

Immobilien-Ratgeber - 08.03.2024

Die 17 Nebenkostenarten: Diese Kosten können Sie umlegen

Grundsätzlich gilt: Alle Kosten, die Ihnen als Vermieterin oder Vermieter laufend durch die Bewirtschaftung Ihrer Immobilie entstehen, zählen zu den umlagefähigen Nebenkosten. Aber welche sind das nun genau? Techem gibt einen detaillierten Überblick. 

Immobilien-Ratgeber - 08.03.2024

Nebenkostenabrechnung bei der Eigentumswohnung: Das müssen Sie wissen.

Als Eigentümerin oder Eigentümer einer Eigentumswohnung müssen Sie einmal jährlich die Nebenkostenabrechnung für Ihre Mieterin oder Ihren Mieter erstellen. Wir erklären Ihnen, wie Sie den Verteilerschlüssel ansetzen, welche Positionen Sie nicht abrechnen dürfen und was Sie tun können, wenn die Hausverwaltung das Hausgeld zu spät abrechnet. 

Immobilien-Ratgeber - 01.03.2024

Das Energieeffizienzgesetz für die Wärmewende

Zu den neuen Gesetzen und Verordnungen, die für die Wärmewende sorgen sollen, gehört das Energieeffizienzgesetz – kurz EnEfG. Es ist am 18. November 2023 in Kraft getreten und soll dazu beitragen, die Energieeffizienz in Deutschland zu erhöhen und dadurch Energie zu sparen. Lernen Sie jetzt das Energieeffizienzgesetz im Detail kennen!

Immobilien-Ratgeber - 01.03.2024

Was Sie über die CO₂-Abgabe wissen sollten 

Seit Jahresanfang 2024 hat sich die CO₂-Abgabe von 30 auf 45 Euro pro Tonne erhöht. Dadurch steigen die Preise für Erdgas, Heizöl und Benzin. Bis 2027 wird die Abgabe jedes Jahr stufenweise angehoben. Von den Einnahmen wird der Umstieg auf klimafreundliches Heizen gefördert. Hier erfahren Sie alle Details.

Immobilien-Ratgeber - 23.02.2024

Abrechnung: Ihre Mieterin oder Ihr Mieter will die Belege einsehen

Mieterinnen und Mieter haben das Recht, die Originalbelege für Ihre Betriebskostenabrechnung einzusehen. Wir erklären Ihnen, was Sie dabei beachten müssen, ob Fotokopien erlaubt sind und wie Sie sich datenschutzkonform verhalten. Außerdem erfahren Sie, was passiert, wenn Sie keine Einsicht gewähren können. 

Immobilien-Ratgeber - 23.02.2024

Wenn die Abrechnung beanstandet wird

Jede zweite Abrechnung der Nebenkosten ist nicht korrekt, schätzt der Mieterverein. Auch die Zeitungen greifen jedes Jahr das Thema auf. Und so ist es kein Wunder, dass die Zahl der Beanstandungen in die Höhe geht. Wenn Ihre Mieterin oder Ihr Mieter Einwendungen gegen die Abrechnung hat, kommt es für Sie darauf an, besonnen zu reagieren. Wir erklären das Wichtigste.

Immobilien-Ratgeber - 16.02.2024

Wenn Sie zu spät abrechnen

In jedem Fall sollten Sie fristgerecht eine korrekte Abrechnung erstellen. So können Sie nicht nur alle eventuellen Forderungen geltend machen, sondern bewahren zudem ein gutes Verhältnis zu Ihren Mieterinnen und Mietern. Wir erklären die Fristen und wie Sie sich richtig verhalten.

Immobilien-Ratgeber - 16.02.2024

Formale Anforderungen: Das sind wichtigere Bestandteile für Ihre Abrechnung

Es gibt keine gesetzlich vorgeschriebene Form, wie Sie abrechnen müssen. Dennoch gibt es einige formale Anforderungen, die Sie beachten müssen. Die Abrechnung muss so aufgebaut sein, dass eine Mieterin oder ein Mieter in der Lage ist, die zur Verteilung anstehenden Kostenpositionen zu erkennen und anhand des ihm mitgeteilten Verteilerschlüssels den auf ihn entfallenden Anteil an diesen Kosten rechnerisch nachzuprüfen. Sonst kann Ihre Mieterin oder Ihr Mieter die Abrechnung beanstanden und Sie verlieren womöglich den Anspruch auf Nachzahlung. Wir erklären die Bestandteile und Fristen der Nebenkostenabrechnung! So sind Sie auf der sicheren Seite.

Immobilien-Ratgeber - 09.02.2024

Müssen Sie die Rauchwarnmelder austauschen?

Rauchwarnmelder – sicher haben Sie Ihre Mieträume damit ausgestattet. Für alle 16 Bundesländer gilt, dass Rauchmelder nach zehn Jahren ausgetauscht werden müssen. In Bundesländern wie Hamburg, Bayern, Baden-Württemberg oder Mecklenburg-Vorpommern besteht die Pflicht schon seit mehr als zehn Jahren. Und so steht aktuell vielerorts ein Austausch an.

Immobilien-Ratgeber - 26.01.2024

Abflussprinzip oder Leistungsprinzip – wie abrechnen? 

Die Betriebskostenabrechnung können Sie nach dem Abfluss- oder Leistungsprinzip vornehmen. Beim Abflussprinzip ist maßgeblich, wann Sie die Zahlung geleistet haben, also das Geld abgeflossen ist. Beim Leistungsprinzip spielt der Zeitpunkt der Zahlung keine Rolle. Grundsätzlich können Sie zwischen beiden Prinzipien wählen – mit ein paar wichtigen Einschränkungen.

Immobilien-Ratgeber - 26.01.2024

Wie abrechnen, wenn keine Nebenkosten vereinbart wurden?

Im Mietvertrag muss vereinbart werden, dass die Mieterin oder der Mieter die Nebenkosten trägt. Missverständliche Formulierungen machen die Vertragsklausel unwirksam. Dann gelten die Nebenkosten als bereits mit der Grundmiete abgegolten. Davon gibt es nur eine Ausnahme: die Kosten für Heizung und Warmwasser. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte rund ums Abrechnen ohne Nebenkosten!

Immobilien-Ratgeber - 26.01.2024

Abrechnen beim Mieterwechsel

Zieht Ihre Mieterin aus und ein neuer Mieter ein, so fällt dieser Wechsel selten auf das Ende einer Abrechnungsperiode. Hier erfahren Sie, wie Sie bei einem Mieterwechsel korrekt abrechnen, wer welche Kosten trägt und was passiert, wenn die Wohnung dazwischen ein paar Wochen leer stand!

Immobilien-Ratgeber - 12.01.2024

CO₂-Steuer: Aufteilung zwischen Mieter und Vermieter ist beschlossene Sache

Ab 01. Januar 2023 teilen sich Vermieterinnen und Vermieter künftig die CO₂-Steuer für Heizöl, Gas und Fernwärme. Doch wer muss wie viel zahlen? Wir erklären Ihnen die CO₂-Steuer, das 10-Stufenmodell und alle weiteren Punkte, die für Vermieterinnen und Vermieter wichtig sind!

Immobilien-Ratgeber - 29.12.2023

Die 10 häufigsten Fragen zur CO₂-Kosten-Aufteilung

Das CO₂-Kostenaufteilungsgesetz sorgt für viele Fragen und Unklarheiten. Wie hoch sind die CO₂-Kosten für Vermieterinnen und Vermieter? Ab wann ist das Gesetz gültig und was besagt eigentlich das Zehn-Stufen-Modell? Die Expertinnen und Experten von Techem liefern Ihnen die wichtigsten Antworten! 

Immobilien-Ratgeber - 19.12.2023

Heizkostenabrechnung: Wann haben Mieterinnen und Mieter ein Kürzungsrecht?

Unter allen Nebenkosten nehmen die Heizkosten eine Sonderstellung ein. Sie bilden nicht nur den größten Posten, sondern unterliegen besonderen gesetzlichen Vorgaben. Halten Sie die nicht ein, haben Ihre Mieterinnen und Mieter bestimmte Kürzungsrechte auf die Abrechnung. Hier erfahren Sie alle Details!

Immobilien-Ratgeber - 18.12.2023

Heizkosten abrechnen ohne Zähler: So geht‘s

Heizkosten müssen verbrauchsabhängig abgerechnet werden. So schreibt es die Heizkostenverordnung vor. Doch in Ausnahmefällen ist es erlaubt, die Heizkosten umzulegen, ohne dass der Verbrauch mit installierten Geräten erfasst wird. Wir erklären Ihnen, wie Sie in diesem Fall abrechnen und was passiert, wenn ein Zähler mal defekt ist.

Immobilien-Ratgeber - 15.12.2023

Wasserabrechnung: Die Kosten der Wasserversorgung abrechnen

Der Wasserverbrauch gehört zu den klassischen Verbrauchskosten. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie die Wasserkosten abrechnen können. Hier erfahren Sie, welches die fairste und nachhaltigste Methode dafür ist. Mit einer praktischen Checkliste können Sie außerdem die Vollständigkeit Ihrer Wasserabrechnung überprüfen!

Immobilien-Ratgeber - 14.12.2023

Die Mustervorlage für Ihre Nebenkostenabrechnung

Einer Schätzung des Deutschen Mieterbundes zufolge enthält jede zweite Betriebskostenabrechnung Fehler. Selbst kleine Formfehler können eine gesamte Abrechnung ungültig machen. Deshalb bieten wir Ihnen hier eine Musterabrechnung an. Beachten Sie jedoch, dass unsere Nebenkostenabrechnung-Vorlage zur Orientierung dient und Ihre Abrechnung vom Mietobjekt und -vertrag abhängt.

Immobilien-Ratgeber - 17.11.2023

Nebenkostenpauschale – wann ist sie zulässig?

Eine Pauschale ist bequem und unkompliziert. Denn Ihre Mieterin oder Ihr Mieter weiß von vorherein, was an Nebenkosten zu zahlen ist. Doch gibt es auch einige Nachteile, die vor allem auf lange Sicht zum Tragen kommen. Hier erfahren Sie, ob sich eine Nebenkostenpauschale wirklich für Sie lohnt – oder ob Vorauszahlungen doch die geeignetere Variante sind. 

Immobilien-Ratgeber - 06.11.2023

Vorauszahlungen der Nebenkosten erhöhen? Wie Sie den Betrag festsetzen

Am Ende jeder Abrechnung der Betriebskosten setzen Sie den neuen Vorauszahlungsbetrag fest. Den muss Ihre Mieterin oder Ihr Mieter künftig an Sie überweisen. Hier erfahren Sie, wie Sie den Betrag ermitteln, ob Sie die Vorauszahlungen der Nebenkosten aufgrund der aktuellen Preissteigerungen deutlich erhöhen dürfen und welche Fristen gelten. 

Immobilien-Ratgeber - 06.11.2023

Nachzahlung oder Guthaben als Ergebnis der Nebenkostenabrechnung?

Es ist das Ergebnis der Betriebskostenabrechnung: Muss Ihre Mieterin oder Ihr Mieter einen bestimmten Betrag nachzahlen? Oder ergibt sich aus der Abrechnung ein Guthaben, das Sie auszahlen müssen? Erfahren Sie hier, wie Sie vorgehen und welche Fristen für Nachzahlungen oder ein Guthaben aus der Nebenkostenabrechnung zu beachten sind!

Immobilien-Ratgeber - 24.10.2023

Betriebskosten vereinbaren – Anlage zu Ihrem Mietvertrag

Es ist üblich, dass neben der Miete auch Betriebskosten zu zahlen sind und dass diese ebenfalls von der Mieterin oder dem Mieter getragen werden. Allerdings müssen diese Betriebskosten im Mietvertrag wirksam vereinbart werden. Dafür bietet es sich an, eine Anlage hinzuzufügen. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie dabei auf der sicheren Seite sind. Zudem erhalten Sie eine praktische Vorlage für eine Betriebskosten-Anlage zu Ihrem Mietvertrag!

Immobilien-Ratgeber - 24.10.2023

Effizient abrechnen mit den Gradtagszahlen 2023

Die korrekte Abrechnung von Heizkosten bei einem Mieterwechsel ist keine leichte Aufgabe. Oft ist eine Zwischenablesung erforderlich. Das kann problematisch werden, wenn ältere Wärmezähler in Gebrauch sind. Zudem wird bei der Ablesung nur der Verbrauchsanteil der Heizkosten erfasst. Um die Grundkosten gerecht zu verteilen, rechnen Sie nach der Gradtagszahlentabelle ab.

Immobilien-Ratgeber - 20.10.2023

Die fünf wichtigsten Fristen für Ihre Betriebskostenabrechnung

Die korrekte Betriebskostenabrechnung erfordert die Einhaltung von fünf wichtigen Fristen. Das Missachten dieser Termine kann zu finanziellen Verlusten führen und sogar die Neuerstellung Ihrer Abrechnung erforderlich machen. Wir erklären Ihnen, worauf Sie achten müssen, damit Sie auf der sicheren Seite sind.

Immobilien-Ratgeber - 13.10.2023

Nebenkostenabrechnung nach Quadratmetern leicht gemacht

Die Nebenkostenabrechnung ist ein wichtiger Bestandteil der Vermietung, wobei die Wohnfläche eine zentrale Rolle spielt. Gemäß § 556a Abs. 1 BGB ist die Abrechnung von Nebenkosten nach Wohnfläche gesetzlich vorgeschrieben, es sei denn, es wurde eine andere Vereinbarung getroffen oder andere Vorschriften sehen zwingend eine Abrechnung nach Verbrauch vor (so z.B. bei Heizung und Warmwasser nach der Heizkostenverordnung). Hier erfahren Sie alles zur Abrechnung nach Quadratmetern.

Immobilien-Ratgeber - 11.10.2023

Modernisierung: Wie Sie Ihre Mieterinnen und Mieter informieren

Wollen Sie das Haus oder die Wohnung modernisieren, müssen Sie Ihren Mieterinnen und Mietern rechtzeitig mitteilen, was auf sie zukommt. Sie müssen auf bestimmte Punkte hinweisen, unter anderem auf das Widerspruchsrecht. Sonst riskieren Sie, dass die Arbeiten nicht wie geplant durchgeführt werden können. Hier erfahren Sie, was Sie dabei beachten müssen!

Immobilien-Ratgeber - 09.10.2023

Modernisierung: Welche Maßnahmen sind umlagefähig? 

Sie wollen Ihre Wohnung aufwerten, technisch auf den neuesten Stand bringen oder die Energiebilanz verbessern? Dann stehen Sie vor der Frage, wie Sie diese Maßnahme finanzieren. Sie werden nicht darum herumkommen, Ihre Mieterin oder Ihren Mieter an den Kosten zu beteiligen – in Form einer Mieterhöhung. Wir zeigen, welche Maßnahmen sich auf diese Weise umlegen lassen. 

Immobilien-Ratgeber - 06.10.2023

Die Pflicht zum Heizungscheck 

Für Gasheizungen hat die Bundesregierung die Pflicht zum Heizungscheck eingeführt. Bis zum 15. August 2024 muss die Überprüfung stattfinden. Das Ziel: Gasheizungen sollen optimal eingestellt werden und effizient arbeiten. Den Heizungscheck übernehmen Fachleute aus dem Heizungsbau, der Energieberatung oder dem Schornsteinfegerhandwerk. Hier lernen Sie die Details kennen!

Immobilien-Ratgeber - 04.10.2023

Mit dem hydraulischen Abgleich effizienter heizen

Ein häufiges Problem beim Heizen: Manche Räume lassen sich schlechter beheizen als andere, weil die Heizkörper weiter von der Wärmequelle entfernt sind. Um dieses Missverhältnis auszugleichen, wird ein hydraulischer Abgleich durchgeführt. Für viele Mehrfamilienhäuser mit Zentralheizung ist der hydraulische Abgleich mittlerweile Pflicht. Hier erhalten Sie alle Infos! 

Immobilien-Ratgeber - 29.09.2023

Heizungsgesetz: Was bedeutet es für Vermieterinnen und Vermieter?

Das Jahr 2024 bringt eine wichtige Veränderung mit sich: das neue „Heizungsgesetz“. Dabei handelt es sich um eine Aktualisierung des bestehenden Gebäude-Energie-Gesetzes (GEG). Es wurde intensiv diskutiert und bringt vor allem neue Anforderungen an Heizungsanlagen mit sich. Daher wird es informell als „Heizungsgesetz“ bezeichnet.

Immobilien-Ratgeber - 28.09.2023

Dekarbonisierung: Maßnahmen, Bedeutung & Definition

Im Zusammenhang mit dem Klimaschutz und der Heizungswende taucht häufig der Begriff der „Dekarbonisierung“ auf. Was ist eigentlich damit gemeint? Und warum spielen Mietwohnungen in diesem Zusammenhang eine besonders wichtige Rolle? Hier erfahren Sie es!

Immobilien-Ratgeber - 14.09.2023

Ob Haus oder Wohnung: Fördermittel und Förderprogramme für die Wärmewende

Die Abkehr von fossilen Brennstoffen und das Ziel des „klimaneutralen“ Gebäudebestands kosten viel Geld. Damit Eigentümerinnen und Eigentümer die Investitionen finanziell stemmen können, gibt es eine Reihe von Fördermitteln und Förderprogrammen für Mehrfamilienhäuser, Eigentumswohnungen und mehr – auf Bundesebene, von der EU, aber auch von Ländern und Gemeinden.

Immobilien-Ratgeber - 13.09.2023

Fassadenreinigung macht Ihr Haus attraktiver

Gerade helle Fassaden verschmutzen erstaunlich schnell – durch Luftverschmutzung, aber auch weil sich Algen, Pilze und Moose festsetzen. Umso wichtiger ist es, die Fassade regelmäßig reinigen zu lassen. Eine saubere Fassade wertet Ihr Haus deutlich auf. Und eine Reinigung verhindert auch, dass die Außenwände langfristig Schaden nehmen. Wir zeigen, worauf Sie achten müssen!

Immobilien-Ratgeber - 06.09.2023

Was ist ein Smart Meter Gateway?

Die Heizkostenverordnung schreibt vor, dass neue Messgeräte an ein Smart Meter Gateway angebunden werden können. Doch was ist das überhaupt? Welchen Nutzen hat es? Welche Kosten sind damit verbunden? Und bis wann müssen Sie umrüsten? Erfahren Sie es hier!

Immobilien-Ratgeber - 05.09.2023

Warum Erfassungsgeräte interoperabel werden sollen

Eine Anforderung, die von der Heizkostenverordnung an die neuen Erfassungsgeräte gestellt wird: Sie müssen interoperabel sein. Das heißt, sie müssen den Austausch von Daten mit den Systemen anderer Anbieter ermöglichen. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte!

Immobilien-Ratgeber - 01.09.2023

Aufwand mit Mehrwert: Warum sich eine Dachsanierung lohnt

Eine Dachsanierung ist aufwendig, aber meist sinnvoll. Nicht nur, weil das Dach als wichtiges Bauteil instandgehalten werden muss. Gut gedämmte Dächer verbessern auch die Energiebilanz des Gebäudes und fördern den Klimaschutz. Bei unzureichender Dämmung der oberen Geschossdecke besteht für Sie sogar eine Sanierungspflicht. Wir sagen Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Immobilien-Ratgeber - 14.08.2023

Die eigene Immobilie aufwerten: Welche Maßnahmen lohnen sich?

Wohnraum ist begehrt. Die Mieten befinden sich auf einem hohen Niveau. Trotzdem sollten Sie darüber nachdenken, ob Ihre Immobilie den gängigen Standards entspricht. Durch eine sinnvolle Immobilienaufwertung können Sie nicht nur eine höhere Miete verlangen. Sie sorgen auch dafür, dass Ihr Objekt langfristig gut vermietet werden kann.

Immobilien-Ratgeber - 11.08.2023

Müssen Sie Ihre Fenster erneuern?

Alte Fenster gelten als Schwachstelle bei der Energiebilanz. Ein einfach verglastes Fenster lässt dreimal so viel Wärme durch wie eine ungedämmte Wandfläche. Und im Sommer hält es die Hitze nicht ab. Es sprechen viele Gründe dafür, alte Fenster zu erneuern. Doch sind Sie nur unter bestimmten Voraussetzungen dazu verpflichtet. Wir erklären, welche das sind.

Immobilien-Ratgeber - 09.08.2023

Steigende Energiekosten: Wann rechnet sich die Umrüstung?

Die Kosten für Energie sind hoch. Und sie dürften weiter steigen, allein wegen der CO₂-Abgabe, an der sich auch Vermieterinnen und Vermieter beteiligen müssen. Daher ist es wichtig, die Energieeffizienz Ihrer Immobilie im Auge zu behalten. Auf jeden Fall lohnt es sich, nachzurechnen – auch um gegenüber Ihren Mieterinnen und Mietern eine Umrüstung zu begründen.

Immobilien-Ratgeber - 07.08.2023

Gasknappheit: Wie reagieren?

Die Kosten explodieren, die Versorgungslage beim Gas ist schwierig. Dürfen Sie die Zentralheizung herunterregeln oder sogar abstellen, um den knapp gewordenen Energieträger zu sparen? Oder müssen Sie dann mit einer Klage oder einer Mietminderung rechnen? Und wie ist das mit dem Warmwasser? Dürfen Sie da die Temperatur ein wenig herunterregeln? Wir klären auf.

Immobilien-Ratgeber - 04.08.2023

So berechnen Sie Ihre Mietrendite

Wissen Sie, wie rentabel Ihre Wohnung ist? Um das zu beurteilen, gibt es vier unterschiedliche Kennzahlen. Die ermöglichen Ihnen eine schnelle und sichere Orientierung. Und wenn Sie die über einen längeren Zeitraum verfolgen, erkennen Sie positive und negative Trends – und können darauf reagieren. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie die Mietrendite berechnen!

Immobilien-Ratgeber - 31.07.2023

Energieberatung für Vermieterinnen und Vermieter

Für Heizung, Wasser und Strom muss Ihre Mieterin oder Ihr Mieter aufkommen. Und doch gibt es gute Gründe, eine Energieberatung in Anspruch zu nehmen, wenn Sie vermieten. Gerade in Zeiten der Energiewende und hoher Energiepreise können Sie davon profitieren. Denn Ihre Wohnung wird attraktiver, wenn die Heizung zukunftssicher ist. Hier erfahren Sie alles, was wichtig ist!

Immobilien-Ratgeber - 31.07.2023

Die Trinkwasserverordnung 2023

Trinkwasser gehört in Deutschland zu den am strengsten kontrollierten Lebensmitteln. Um die Qualität noch zu verbessern, hat das Gesundheitsministerium die Trinkwasserverordnung neu strukturiert und die Anforderungen der EU-Trinkwasserrichtlinie berücksichtigt. Gegenüber der alten Trinkwasserverordnung hat sich ihr Umfang verdreifacht: Von 25 auf 75 Paragrafen.

Immobilien-Ratgeber - 28.07.2023

Die Wohnflächenverordnung: Richtlinien und Berechnung

Als Vermieterin und Vermieter ist es entscheidend, die Wohnfläche korrekt zu ermitteln, um faire Mietverträge abzuschließen und eine genaue Nebenkostenabrechnung durchzuführen. Die Wohnflächenverordnung bietet klare Richtlinien und Methoden zur Berechnung der Wohnfläche, die Ihnen dabei helfen, rechtssicher zu handeln.

Immobilien-Ratgeber - 26.07.2023

Was ändert sich durch die Novelle der Heizkostenverordnung?

Die Heizkostenverordnung (HKVO) schreibt Ihnen vor, wie Sie die Nebenkosten für Heizung und Warmwasser abrechnen müssen. Seit 1981 ist sie in Kraft. Zuletzt ist sie zum 1. Dezember 2021 überarbeitet worden. Die neuen Regelungen bringen einschneidende Änderungen mit sich. Wir zeigen, welche das sind.

Immobilien-Ratgeber - 24.07.2023

Die Instandhaltungsrücklage berechnen

Beim Kauf einer Immobilie fällt ein wichtiger Faktor häufig unter den Tisch: Das Objekt muss instandgehalten werden. Es fallen Reparaturen an, Decken und Wände müssen von Zeit zu Zeit gestrichen werden, die Haustechnik muss auf dem aktuellen Stand bleiben und vieles mehr. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Höhe der Instandhaltungsrücklage berechnen.

Immobilien-Ratgeber - 21.07.2023

Wärmebrücken erkennen

Als Wärmebrücke bezeichnet man diejenigen Stellen in einem Gebäude, die besonders wärmedurchlässig sind – im Unterschied zu ihrer Umgebung. Der wärmeleitende Effekt wirkt sich nicht nur unerfreulich auf die Heizkostenabrechnung aus. An Wärmebrücken bildet sich häufig Kondenswasser, die Wände werden feucht und es kann Schimmel entstehen. Hier erfahren Sie mehr zu dem Thema!

Immobilien-Ratgeber - 19.07.2023

Das neue WEG-Gesetz: Das sind die Neuerungen

Am 1. Dezember 2020 ist das „Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz“ (WEMoG) in Kraft getreten. Es stellt die umfassendste Modifizierung des WEG-Gesetzes seit seinem Inkrafttreten im Jahr 1951 dar. Die WEG-Reform bringt zahlreiche Veränderungen mit sich. So soll etwa die Rolle der Hausverwaltung gestärkt werden. Außerdem sind die Regelungen für die Eigentümerversammlung modernisiert worden.

Immobilien-Ratgeber - 17.07.2023

Was besagt die Mess- und Eichverordnung (MessEV)?

Damit der Verbrauch von Wasser und Energie (z.B. Strom) zuverlässig erfasst wird, gibt es zwei Regelwerke: Das Mess- und Eichgesetz (MessEG) und die Mess- und Eichverordnung (MessEV), die das MessEG ergänzt und konkretisiert. Für Vermieterinnen und Vermieter besonders wichtig sind die Regelungen über die Eichfristen der Zähler. Und die erklären wir hier!

Immobilien-Ratgeber - 17.07.2023

Was regelt das Mess- und Eichgesetz (MessEG)?

Der Verbrauch von Wasser und Energie (z.B. Strom) wird durch Zähler erfasst. Das Mess- und Eichgesetz legt fest, welchen Anforderungen diese Zähler genügen müssen. Für Vermieterinnen und Vermieter besonders relevant ist die Eichpflicht. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte!

Immobilien-Ratgeber - 14.07.2023

BEG 2023: Bundesförderung für effiziente Gebäude

Unter dem Begriff „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) werden mehrere Förderprogramme des Bundes gebündelt, mit denen energetische Sanierungsmaßnehmen an Gebäuden unterstützt werden sollen. Gefördert werden vor allem neue effiziente und klimaneutrale Heizungsanlagen, die Optimierung bestehender Heizungen sowie Maßnahmen für eine bessere Wärmedämmung.

Immobilien-Ratgeber - 12.07.2023

EEG 2023: Das neue Erneuerbare-Energien-Gesetz

Die Bundesregierung nennt es „die größte energiepolitische Gesetzesnovelle seit Jahrzehnten“. Damit sind die Neuerungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) gemeint, die am 1. Januar 2023 in Kraft getreten sind. Die ursprüngliche Fassung gilt seit April 2000. Erfahren Sie alles, was Sie zur EEG-Novelle wissen müssen!

Immobilien-Ratgeber - 10.07.2023

Primärenergiebedarf und Endenergiebedarf – kennen Sie den Unterschied?

Beide Begriffe tauchen auf dem Energieausweis auf, zumindest wenn es sich um einen Bedarfsausweis handelt. Und auch im Gebäudeenergiegesetz werden sie erwähnt: Primär- und Endenergiebedarf. Doch was versteht man genau darunter? Was sind die Gemeinsamkeiten, was die Unterschiede? Hier erfahren Sie es!

Immobilien-Ratgeber - 07.07.2023

Klimawandel: Mit Regentonne und Zisterne gegen die Trockenheit

Infolge des Klimawandels nehmen die Wetterextreme in unseren Breiten zu. Es gibt häufiger Starkregen und lange Perioden der Trockenheit. Damit Sie dann nicht auf kostbares Trinkwasser zurückgreifen müssen, um die Pflanzen zu wässern, gibt es ein altbewährtes Mittel: Regentonnen und Zisternen. Hier erhalten Sie alle Infos!

Immobilien-Ratgeber - 05.07.2023

Wasserschaden – wer zahlt?

Ob Rohrbruch, defekte Waschmaschine oder überlaufende Toilette – wenn die Wohnung unter Wasser steht, kann das teuer werden. Doch die Frage ist: Wer muss für den Wasserschaden aufkommen? Wir haben alles Wichtige für Sie zusammengefasst.

Immobilien-Ratgeber - 03.07.2023

Das Gebäudeenergiegesetz – Zweck, Ziel und Anwendungsbereich

Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) legt Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden sowie Vorgaben für die Nutzung Erneuerbarer Energien zur Erzeugung von Wärme, Kälte und Strom für den Gebäudebetrieb fest. Außerdem   regelt es die Erstellung und Verwendung von Energieausweisen. Die aktuelle Fassung gilt seit dem 1. Januar 2023 und wird in diesem Artikel vorgestellt.

Immobilien-Ratgeber - 30.06.2023

Wasser sparen im Haushalt und die Umwelt schonen

Die Kosten für Wasser in Deutschland variieren stark. Angesichts des Klimawandels und der zunehmenden Wetterextreme ist zudem ein einheitlicher Trend zu beobachten: steigende Preise. Sowohl ökonomisch als auch ökologisch ist es sinnvoll, verantwortungsvoll mit Wasser umzugehen, um Verschwendung zu vermeiden. Das spart Geld und schont die Umwelt.

Immobilien-Ratgeber - 30.06.2023

Dürfen Sie den Wasserverbrauch schätzen?

Es kann vorkommen, dass Sie den Wasserbrauch nicht so abrechnen können, wie es eigentlich geplant war – nämlich nach den Zählerständen. Messgeräte können ausfallen oder auch beschädigt werden. Außerdem dürfen Sie nicht einfach nach dem Zählerstand abrechnen, wenn es einen Wasserrohrbruch gegeben hat. Doch wie rechnen Sie dann ab? Erfahren Sie es hier!

Immobilien-Ratgeber - 27.06.2023

Härtefallhilfe für nicht leitungsgebundene Energieträger

Wer mit Gas, Strom oder mittels gewerblicher Wärmelieferung (z.B. Fernwärme) heizt, ist durch die staatlichen Preisbremsen bereits entlastet worden. Doch auch wer mit Heizöl, Holz, Kohle oder Flüssiggas heizt, soll finanzielle Hilfe bekommen. Die wird allerdings nur auf Antrag ausgezahlt. Wie und wo Sie die Härtefallhilfe beantragen, erfahren Sie hier.

Immobilien-Ratgeber - 20.06.2023

Checkliste für Vermietende – alle neuen Regelungen und Aufgaben in der Übersicht

Letztes und auch im laufenden Jahr hat der Gesetzgeber viele Neuerungen auf den Weg gebracht, die sich auf die Heizkostenabrechnung auswirken. Damit Ihnen das Tagesgeschäft weiterhin gelingt und Sie den Überblick behalten, haben wir eine Checkliste zum Download erstellt. 

Immobilien Ratgeber - 14.06.2023

Fußbodenheizung: Effizient heizen mit Komfort

Entdecken Sie die vielen Vorteile einer Fußbodenheizung – sowohl für Sie als Vermieterinnen und Vermieter als auch für Ihre Mieterinnen und Mieter. Mit einer Fußbodenheizung sorgen Sie für angenehmes Raumklima und sparen ohne sperrige Heizkörper gleichzeitig viel Platz. Zudem lassen sich Fußbodenheizungen ideal mit einer Wärmepumpe oder solarthermischen Anlage kombinieren, um Energie zu sparen.

Immobilien Ratgeber - 07.06.2023

Wie Ihre Mietwohnung zum Smart Home wird

Die Digitalisierung verändert die Art, wie wir wohnen. Vieles wird komfortabler, es lässt sich Wasser, Strom und Heizenergie sparen und die Wohnung besser gegen Einbruch schützen. Bei einer Mietwohnung gibt es allerdings einige Besonderheiten beim Wunsch nach einem Smart Home zu beachten.

Immobilien Ratgeber - 24.05.2023

Wärmepumpe für Vermieterinnen und Vermieter: Funktion und Besonderheiten

Wärmepumpen gelten als die Heiztechnik der Zukunft. Noch ist der Anteil an den klimafreundlichen Heizungen in Deutschland überschaubar, aber das soll sich bald ändern: Ab 2024 sollen Wärmepumpen bei Neubauten Standard sein. Wenn die Wärmepumpe in Ihrer Immobilie mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben wird, ist sie sogar klimaneutral und damit umso bedeutender.

Immobilien Ratgeber - 24.05.2023

Eine Ladestation für E-Autos – lohnt sich das für Vermieter?

Der Verbrennungsmotor gilt als Auslaufmodell. Der E-Mobilität gehört die Zukunft, heißt es. Da stellt sich die Frage: Ist es sinnvoll, für Mieterinnen und Mieter eine Ladestation installieren zu lassen? Oder sollten Sie sich besser sogar selbst um eine umfassende Ladeinfrastruktur in Ihrer Immobilie kümmern? Alles Wissenswerte zu dem Thema erfahren Sie in diesem Beitrag!

Immobilien Ratgeber - 17.05.2023

Ölheizung: Fristen, Übergangszeiten und Alternativen für Vermieter

Ölheizungen haben einen besonders hohen Ausstoß an Kohlendioxid und gelten als klimaschädlich. Die Pflicht, Ölheizungen nach spätestens 30 Jahren Betriebsdauer auszutauschen, besteht bereits. Ab 2026 dürfen mit Öl betriebene Heizkessel nur noch in einigen Ausnahmen eingebaut werden. 

Immobilien-Ratgeber - 17.05.2023

Preisbremsen für Strom, Gas und Fernwärme

Die Strom- und Gaspreispreisbremsen sind am 1. März in Kraft getreten. Mit diesen Maßnahmen sollen private Haushalte entlastet werden. Aber was bedeuten diese Gesetze genau für Vermieterinnen und Vermieter? Erfahren Sie es hier!

Immobilien Ratgeber - 16.05.2023

Messdaten nutzen: So sparen Sie Energie und Kosten

Die Heizkostenverordnung schreibt vor, Ihren Mieterinnen und Mietern monatlich bestimmte Verbrauchsinformationen zukommen zu lassen. Auf diese Weise soll Energie eingespart werden. Doch inwiefern hilft das Messen von Daten dabei, dass weniger geheizt oder Warmwasser verbraucht wird? Das und mehr erfahren Sie hier.

Immobilien Ratgeber - 15.05.2023

Hof, Balkon und Co.: Dürfen Mieterinnen und Mieter hier grillen?

Ob auf dem Balkon, im Garten oder im Hof: Grillen wird immer beliebter. Doch fühlen sich auch viele vom Rauch und den Gerüchen belästigt. Können Sie das Grillen untersagen? Oder zumindest beschränken? Hier gibt es schon einige Möglichkeiten, steuernd einzugreifen. Wir erklären Ihnen, was sinnvoll ist.

Immobilien Ratgeber - 15.05.2023

Sie wollen modernisieren: Das müssen Sie beachten

Wollen Sie in Ihrer Wohnung Modernisierungsarbeiten durchführen lassen, müssen Sie das rechtzeitig ankündigen. Sonst riskieren Sie, dass die Arbeiten nicht stattfinden können, zumindest aber verschoben werden müssen. Außerdem müssen Sie bei Ihrer Ankündigung eine Reihe von Besonderheiten beachten. Sonst können Ihnen Nachteile entstehen. Wir zeigen, welche das sind.

Immobilien Ratgeber - 15.05.2023

Ihre Mieterin oder Ihr Mieter lehnt die Mieterhöhung ab – wie reagieren?

Bei der Erhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete muss Ihre Mieterin oder Ihr Mieter zustimmen. Sonst kann die Mieterhöhung nicht wirksam werden. Aber auch bei allen anderen Mieterhöhungen kann es Schwierigkeiten geben – weil Ihre Mieterin oder Ihre Mieter die Erhöhung für unberechtigt hält. Sie sollten wissen, wie Sie darauf reagieren können.  

Immobilien Ratgeber - 08.05.2023

Wie viel Mietminderung ist angemessen?

Gibt es einen wesentlichen Mangel in der Wohnung, darf Ihre Mieterin oder Ihr Mieter unter Umständen die Miete mindern. Doch in welcher Höhe? Dafür gibt es keine verbindlichen Richtlinien, sondern nur Orientierungswerte. Es kommt auf das Ausmaß der Beeinträchtigung an. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Punkte zur Mietminderung.

Immobilien Ratgeber - 08.05.2023

Mietminderung: Wann ist sie gültig?

Wenn die Miete nicht in voller Höhe auf Ihrem Konto landet, muss das nicht unbedingt daran liegen, dass Ihre Mieterin oder Ihr Mieter knapp bei Kasse ist. Vielleicht steckt auch eine Mietminderung dahinter. Was das genau bedeutet, darüber herrscht häufig Unklarheit – auch auf Mieterseite. Erfahren Sie hier, wie Sie richtig reagieren, wenn die Miete gemindert wird.

Immobilien Ratgeber - 05.05.2023

Photovoltaik als Mieterin und Mieter: Rechte und Pflichten bei der Installation

Bei den aktuell steigenden Strompreisen kommen auch Mieterinnen und Mieter auf den Gedanken, künftig auf Photovoltaik zu setzen. Welche Rechtsgrundlage gilt hier? Müssen Vermieterinnen und Vermieter die Installation einer Photovoltaik-Anlage von Mieterinnen und Mietern auf dem Balkon oder an der Fassade erlauben? Was muss bei einer Pacht des Dachs beachtet werden? All das und mehr erfahren Sie hier.

Immobilien Ratgeber - 05.05.2023

Mieterstrom aus der Photovoltaik-Anlage: So lohnt sich die Investition

Photovoltaik-Anlagen wandeln Sonnenlicht in Strom um. Meist befinden sie sich auf dem Dach, doch gibt es auch Modelle für die Terrasse oder den Balkon. Mit einer Photovoltaik-Anlage können Sie Ihre Mieterinnen und Mieter mit erneuerbarer und kostengünstiger Energie versorgen. Allerdings gibt es einige Dinge zu beachten, damit sich die Investition lohnt.

Immobilien Ratgeber - 05.05.2023

Auf dem Weg zur Energiewende: Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien gelten als Kernstück der Energiewende und sollen uns zu Unabhängigkeit von Energieimporten verhelfen. Im Unterschied zu fossilen Energien sind sie unerschöpflich. Ihr Anteil an der Stromerzeugung soll in den kommenden Jahren weiterhin steigen – nicht zuletzt bei den Wohngebäuden. Wir geben einen Überblick über unterschiedliche erneuerbare Energien.

Immobilien Ratgeber - 03.05.2023

Wie sauber ist Ihr Leitungswasser?

Nitrat, Pflanzenschutzmittel, Bakterien oder Schwermetalle: Immer wieder gibt es Berichte, dass unser Wasser mit Schadstoffen belastet ist. Ist da etwas dran? Und was müssen Sie tun, wenn Ihre Mieterin oder Ihr Mieter die Wasserqualität beanstandet?

Immobilien Ratgeber - 03.05.2023

Lohnt sich die Mietausfallversicherung?

Es ist eines der größten Risiken für Vermieterinnen und Vermieter und aufgrund der hohen Energiekosten ein aktuelles Thema: Ihre Mieterin oder Ihr Mieter stellt die Zahlungen ein. Dann droht ein gewaltiger finanzieller Schaden. Abhilfe verspricht die Mietausfallversicherung. Sie springt ein, wenn die Mietzahlungen ausbleiben. Doch wie sinnvoll ist so eine Versicherung?

Immobilien Ratgeber - 02.05.2023

Reparaturen – Wer ruft handwerkliches Fachpersonal und wer zahlt?

Wer eine Wohnung vermietet, ist für die Instandhaltung zuständig. In der Regel müssen Sie also einen Handwerksbetrieb beauftragen und die Rechnung müssen Sie auch übernehmen. Doch sollten Sie wissen, unter welchen Voraussetzungen das nicht gilt und wie Sie reagieren, wenn Ihre Mieterin oder Ihr Mieter Fachpersonal kommen lässt, ohne Ihnen Bescheid zu geben.

Immobilien Ratgeber - 02.05.2023

Ihre Mieterin oder Ihr Mieter will die Wohnung verändern

Muss Ihre Mieterin oder Ihr Mieter Sie um Erlaubnis fragen, wenn sie die Wohnung nach ihren Vorstellungen verändern wollen? Kann von Ihnen verlangt werden, dass Sie sich an den Kosten beteiligen? Erfahren Sie, wie Sie mit Ihrer Mieterin oder Ihrem Mieter eine Vereinbarung schließen, die Sie vor unliebsamen Überraschungen schützt. 

Immobilien Ratgeber - 28.04.2023

Wie Sie Investitionen für Ihre Immobilie abschreiben

Lassen Sie Ihre Wohnung umbauen, ein neues Bad oder neue Fenster einbauen, müssen Sie eine erhebliche Summe aufbringen. Doch können Sie diese Kosten steuerlich geltend machen. In einigen Fällen können Sie die Investition in Ihre Immobilie auf einen Schlag abschreiben. In anderen Fällen müssen Sie sie auf mehrere Jahre verteilen, womöglich sogar auf 50 Jahre. 

Immobilien Ratgeber - 28.04.2023

Weg von der Gasheizung? Tipps für eine Entscheidung bei Mietwohnungen

Die Kosten für das Heizen mit Erdgas sind stark gestiegen. Eine Prognose, wann sich die Situation zuverlässig entspannt, ist schwer zu treffen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage: Sollten Sie Ihre Gasheizung austauschen lassen? Warum ein überstürzter Wechsel keine gute Idee ist und wie Sie stattdessen kluge Investitionsentscheidungen treffen, erfahren Sie hier!

Immobilien Ratgeber - 27.04.2023

Kamin in der Mietwohnung – was müssen Sie beachten?

Ein Kamin in der Mietwohnung verbreitet wohlige Wärme. Angesichts der angestiegenen Energiepreise und drohender Gasknappheit stellen sich viele Mieterinnen und Mieter die Frage, ob das Heizen mit Holz die bessere Alternative wäre – und sei es als Ergänzung zur runtergeregelten Zentralheizung. Wir zeigen, worauf Sie als Vermieterin oder Vermieter achten sollten!

Immobilien Ratgeber - 27.04.2023

Heizen im Altbau – Maßnahmen, um den Energieverbrauch zu senken

Altbauten überzeugen Mieterinnen und Mietern mit charmantem Charakter und hohen Decken. Vergleichsweise hohe Mieten und steigende Heizkosten können die Freude trüben. Welche Maßnahmen helfen wirklich, um im Altbau den Energieverbrauch zu senken? Erfahren Sie hier, wie Sie mit ungenügender Dämmung oder veralteten Heizungen im Altbau richtig umgehen.

Immobilien Ratgeber - 24.04.2023

Garten und Grünanlagen: Wer darf sie nutzen?

Sie erhöhen die Wohnqualität ganz erheblich: die Gärten und Grünanlagen, die zu einem Haus dazugehören. Hin und wieder gibt es allerdings Unstimmigkeiten darum, wer die Anlagen wie nutzen darf, wie die Gartenpflege auszusehen hat und wie die Kosten verteilt werden. Hier erfahren Sie, wie Sie damit umgehen.

Immobilien Ratgeber - 24.04.2023

Alles, was Sie zum Energieausweis wissen müssen

Die ersten Energieausweise gab es bereits 2004. Seit 2009 sind sie im Prinzip für alle Wohngebäude Pflicht. Im Laufe der Jahre sind sie für die Vermietung immer wichtiger geworden. Eine Entwicklung, die sich im Zuge von Energiewende und Klimaschutz fortsetzen dürfte. Ob und wozu Sie ihn brauchen, erfahren Sie hier.

Immobilien Ratgeber - 17.04.2023

Mieterhöhung wegen Modernisierung: Das ist zu beachten

Haben Sie Modernisierungsmaßnahmen durchführen lassen, können Sie nach Abschluss der Arbeiten und Abrechnung der Kosten die Miete erhöhen. Dabei können Sie 8 % der Kosten auf die Jahresmiete umlegen. Allerdings müssen Sie die Kosten herausrechnen, die bei Instandhaltung angefallen wären. Bei einem Staffelmietvertrag ist die Mieterhöhung wegen Modernisierung ausgeschlossen!

Immobilien Ratgeber - 17.04.2023

Legionellen im Trinkwasser: Überprüfen und vorbeugen

Legionellen sind Bakterien, die in hoher Konzentration gesundheitsschädlich sind. Dabei sind sie weitverbreitet und kommen auch im Trinkwasser vor. Doch muss regelmäßig überprüft werden, ob die Konzentration eine kritische Schwelle überschreitet. Diese Kontrollen müssen Sie mindestens alle drei Jahre durchführen lassen. Hier erfahren Sie, was Sie über Legionellen wissen müssen.

Immobilien Ratgeber - 10.03.2023

Jetzt auf digitale Funk-Messgeräte umstellen und Kosten sparen

Ob Strom, Gas oder Wasser – bereits seit einigen Jahren sind digitale Messgeräte im allgemeinen Gebrauch. Sie sind sehr viel genauer und ermöglichen in der Regel die Fernabfrage per Funk oder Datennetz. Das ist nicht nur äußerst komfortabel, sondern hilft vor allem dabei, Energie zu sparen. Daher sollen diese Geräte nach und nach standardgemäß eingesetzt werden.

Immobilien Ratgeber - 03.03.2023

Vermieter-Checkliste für das 1. Quartal 2023

Bei Techem finden Sie, was Sie für die Vermietung Ihrer Immobilien brauchen. Damit Sie bestens auf Ihr Tagesgeschäft vorbereitet sind, stellen wir Ihnen hier unsere Checkliste für Vermieterinnen und Vermieter kostenlos zur Verfügung. Nachfolgend erhalten Sie erste Einblicke in unsere Tipps und können im Anschluss unsere Checkliste als PDF-Dokument herunterladen.

Immobilien Ratgeber - 13.02.2023

Updates zu den aktuellen Energiesparverordnungen

Im Jahr 2022 hat das Bundeskabinett zwei Verordnungen zur Energieversorgungssicherheit verabschiedet. Die EnSikuMaV beschäftigt sich mit kurzfristigen Maßnahmen. Die EnSimiMaV hingegen legt mittelfristige Regelungen fest. Für Vermieterinnen und Vermieter bedeutet das neue Pflichten. Wir erklären Ihnen, wie Sie jetzt handeln müssen.

Immobilien-Ratgeber - 01.02.2023

Unsere Tipps für einen gelungenen Hausverkauf und Hauskauf

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Hauskauf- und Verkaufsentscheidung. Klären Sie vorab die wichtigsten Fragen. Gern informieren wir Sie hier rund um das Thema Eigentümer- und Verwalterwechsel im Rahmen eines Hausverkaufs und -kaufs.

Immobilien Ratgeber - 01.02.2023

Dezember-Soforthilfe: Das sollten Vermieter wissen

Der Bund entlastet Kunden von Gas und Fernwärme, indem er die Kosten für den Dezemberabschlag übernimmt. Die Soforthilfe bedeutet auch neue Pflichten für Vermieterinnen und Vermieter. Hier erfahren Sie, was Sie bei der nächsten Abrechnung beachten müssen.

Immobilien Ratgeber - 05.01.2023

So legen Sie die Grundsteuer auf Ihre Mieter um

Die Grundsteuer wurde reformiert. Damit einher gehen neue Verpflichtungen für Vermieterinnen und Vermieter. Techem erklärt Ihnen, was es mit der Grundsteuer auf sich hat, wie Sie die Grundsteuer korrekt auf Ihre Mieterinnen und Mieter umlegen und welche Fristen Sie beachten müssen!

Immobilien Ratgeber - 09.09.2022

Das fordern die neuen Energieeinsparverordnungen (EnSikuMaV & EnSimiMaV)

Mit zwei neu beschlossenen Energiesparverordnungen will die Bunderegierung die Versorgungssicherheit gewährleisten. Beide Verordnungen beinhalten Maßnahmen für die kommende und die übernächste Heizperiode – einige davon sind auch für private Vermieterinnen und Vermieter relevant. Hier erfahren Sie, was Sie noch im Jahr 2022 umsetzen müssen.

Immobilien-Ratgeber - 20.07.2022

Grundsteuer richtig ansetzen – Infos und Tipps im digitalen Update

Die Grundsteuer wurde reformiert und damit kommen neue Pflichten und Fristen auf Vermieterinnen und Vermieter sowie Verwalterinnen und Verwalter zu. Erfahren Sie in der Aufzeichnung unseres Live-Events, was jetzt für Sie zu tun ist. Wir informieren Sie darüber, wie Sie die Grundsteuer richtig ansetzen und wirksam auf Ihre Mieterinnen und Mieter umlegen.

Immobilien-Ratgeber - 30.06.2022

Wenn die Mieterin oder der Mieter verstirbt

Es mag überraschen, aber mit dem Tod Ihrer Mieterin oder Ihres Mieters muss das Mietverhältnis keineswegs beendet sein. Vielmehr kann eine andere Person in den Mietvertrag eintreten. Mit allen Rechten und Pflichten. Dazu gehört auch, etwaige Mietrückstände auszugleichen. Hier erfahren Sie alles zu diesem Thema.

Immobilien-Ratgeber - 30.06.2022

Ihre Mieterin oder Ihr Mieter erkrankt schwer: Was passiert jetzt?

Was ist zu tun, wenn Ihre Mieterin oder Ihr Mieter schwer erkrankt und der Obhutspflicht nicht mehr nachkommen kann? Können Sie das Mietverhältnis beenden? Oder müssen Sie es hinnehmen, dass Ihre Mieterin oder Ihr Mieter sich nur sehr eingeschränkt um die Wohnung kümmern kann? Wir zeigen Ihnen Wege, wie Sie die schwierige Situation für beide Seiten erleichtern können.

Immobilien-Ratgeber - 30.06.2022

Was gilt bei längerer Abwesenheit von Mieterinnen und Mietern?

Für Ihre Mieterin oder Ihren Mieter besteht keine Anwesenheitspflicht. Sie dürfen sich für längere Zeit entfernen, ausgedehnte Reisen unternehmen, ein Auslandssemester einlegen – und müssen Sie nicht um Erlaubnis fragen, wenn jemand in ihrer Abwesenheit die Wohnung hütet. Allerdings müssen sie dafür sorgen, dass die Wohnung während ihrer Abwesenheit keinen Schaden nimmt.

Immobilien-Ratgeber - 30.06.2022

Die Kappungsgrenze bei Mieterhöhung

Wenn Sie die Miete auf die ortsübliche Vergleichsmiete anheben, müssen Sie die Kappungsgrenze beachten. Innerhalb von drei Jahren dürfen Sie die Kaltmiete nur bis zu einer bestimmten Grenze erhöhen – auch wenn Sie berechtigt wären, die Miete stärker zu erhöhen.  Zusätzlich gibt es eine weitere Kappungsgrenze nach einer Mieterhöhung wegen Modernisierung.

Immobilien-Ratgeber - 30.06.2022

Staffelmiete richtig festlegen

Der große Vorteil ist die Planungssicherheit: Bei der Staffelmiete legen Sie im Voraus fest, wie sich die Miete in mehreren Schritten, den „Staffeln“, künftig erhöht. Dabei sind Sie weder an die ortsübliche Vergleichsmiete noch an die Kappungsgrenze gebunden. Allerdings müssen Sie die Mietpreisbremse beachten und unter Umständen nachsteuern.

Immobilien Ratgeber - 30.06.2022

Indexmiete: Die Vor- und Nachteile

Bei der Indexmiete wird die Miete an die Entwicklung der Verbraucherpreise gekoppelt. Das hat zwei Vorteile:  Es bietet einen gewissen Schutz gegen Inflation. Vor allem aber ist es ein vergleichsweise bequemes Verfahren. Und doch gibt es auch Nachteile. In der Vergangenheit zumindest hätten Sie gegenüber der ortsüblichen Vergleichsmiete das Nachsehen gehabt.  

Immobilien-Ratgeber - 30.06.2022

Die Verkehrssicherungspflicht: Ihre Pflichten erklärt

Sie gehört zu den wichtigsten gesetzlichen Pflichten, die Sie beachten müssen: die sogenannte Verkehrssicherungspflicht. Als Eigentümerin oder Eigentümer müssen Sie Vorkehrungen treffen, damit andere keinen Schaden nehmen. Je nach Art und Lage des Objekts müssen Sie eine ganze Reihe von Sicherungsmaßnahmen ergreifen. Hier lesen Sie, was Sie beachten sollten. 

Immobilien-Ratgeber - 30.06.2022

Eigentum und Besitz – ein Unterschied?

Im allgemeinen Sprachgebrauch haben Eigentum und Besitz die gleiche Bedeutung. Doch juristisch gibt es da feine, aber weitreichende Unterschiede. Und die haben gerade für das Mietverhältnis große Bedeutung. Wir erklären den Unterschied. 

Immobilien Ratgeber - 30.06.2022

Das Allgemeine Gleichstellungsgesetz: Diese Dinge müssen Sie beachten

Es soll Benachteiligungen wegen Religion, Rasse, ethnischer Zugehörigkeit, Alter, Weltanschauung, sexueller Orientierung, Behinderung und Geschlecht verhindern: Das Allgemeine Gleichstellungsgesetz (AGG), landläufig auch als Antidiskriminierungsgesetz bezeichnet. Hauptsächlich kommt es im Arbeitsrecht zur Geltung. Doch auch die Vermietung von Wohnraum ist davon betroffen.

Immobilien Ratgeber - 30.06.2022

Ungezieferbekämpfung: Alle Infos für Vermieterinnen und Vermieter

Ungeziefer in der Wohnanlage oder gar in der Mietwohnung? Dagegen müssen Sie vorgehen. Je nach Art und Umfang des Befalls sollten Sie Fachpersonal beauftragen, die Plage zu beenden. Bleibt die Frage, wer die Kosten trägt. In bestimmten Fällen muss Ihre Mieterin oder Ihr Mieter dafür aufkommen. Doch meist müssen Sie die Kosten übernehmen. 

Immobilien Ratgeber - 30.06.2022

Untervermietung: Müssen Sie das erlauben?

Ihre Mieterin oder Ihr Mieter will untervermieten. Können Sie das untersagen? Oder müssen Sie die Erlaubnis erteilen, wenn keine schwerwiegenden Gründe dagegensprechen? Und was ist, wenn ohne Ihr Wissen untervermietet wird? Können Sie dann kündigen oder abmahnen? Wir geben Antworten

Immobilien Ratgeber - 30.06.2022

Die Wohnungsrückgabe: So funktioniert‘s

Eigentlich ist es Sache der Mieterin oder des Mieters, die Wohnung an Sie zurückzugeben. Doch manche wissen das nicht und warten ab, dass Sie die Initiative ergreifen. Nehmen Sie daher vorsorglich Kontakt zu Ihrer Mieterin oder Ihrem Mieter auf und vereinbaren Sie einen Rückgabetermin. Außerdem empfiehlt es sich, ein Rückgabeprotokoll zu erstellen.

Immobilien Ratgeber - 30.06.2022

Die richtige Auswahl Ihrer Mieterinnen und Mieter

Gibt es mehrere Interessentinnen und Interessenten, müssen Sie eine Auswahl treffen. Woran sollen Sie sich orientieren? Zwei Merkmale sollten den Ausschlag geben. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie bei der Mieterauswahl nicht gegen das Allgemeine Gleichstellungsgesetz (AGG) verstoßen, bekannter unter der Bezeichnung Antidiskriminierungsgesetz. 

Immobilien Ratgeber - 30.06.2022

Datenschutz: Das sollten Vermieterinnen und Vermieter beachten

Als Vermieterin oder Vermieter müssen Sie die Bestimmungen zum Datenschutz beachten, wie sie in der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) niedergelegt sind. Aber keine Sorge: So kompliziert sind die Regelungen nicht. Sie müssen sie nur kennen und den Umgang mit den personenbezogenen Daten dokumentieren. Wir erklären Ihnen, wie Sie sich rechtskonform verhalten.

Immobilien Ratgeber - 30.06.2022

Das Wohnungsübergabeprotokoll – das müssen Sie beachten

Bei der Wohnungsübergabe sollten Sie ein Protokoll erstellen. Und zwar gleich in doppelter Ausfertigung. Ein Exemplar ist für Ihre Unterlagen bestimmt, das andere erhält Ihre Mieterin oder Ihr Mieter. Hierbei können Sie wie folgt vorgehen.

Immobilien Ratgeber - 30.06.2022

Betretungsrecht von Vermietern – Das müssen Sie wissen

Sobald Sie die Schlüssel übergeben, dürfen Sie nur noch mit Erlaubnis Ihrer Mieterin oder Ihres Mieters die Wohnung betreten. Verschaffen Sie sich eigenmächtig Zutritt, begehen Sie Hausfriedensbruch. In bestimmten Fällen haben Sie als Vermieterin oder Vermieter allerdings ein Betretungsrecht der Wohnung. Wir erklären, wann das der Fall ist.

Immobilien Ratgeber - 30.06.2022

Probleme bei der Mietzahlung: Was tun?

Wenn die Miete zu spät oder nicht vollständig auf Ihrem Konto eingeht, sollten Sie schnell und angemessen reagieren. Nicht nur weil die Sache ärgerlich ist, sondern weil Sie sich dadurch am ehesten davor schützen, dass sich die Sache ausweitet.

Immobilien Ratgeber - 28.06.2022

Die Mieterselbstauskunft: Darauf müssen Sie achten

Ist es sinnvoll, von den Interessentinnen und Interessenten eine Mieterselbstauskunft einzuholen? Das kommt ganz darauf an. Aus Datenschutzgründen dürfen Sie nur Informationen abfragen, an denen Sie ein berechtigtes Interesse haben. Und eine Selbstauskunft können Sie erst in der vorvertraglichen Phase verlangen: Unmittelbar bevor Sie entscheiden, wer den Zuschlag bekommt.

Immobilien Ratgeber - 23.06.2022

Eine weitere Person zieht ein: Haben Sie ein Mitspracherecht?

Bei der Untermiete oder Zwischenmiete schließt Ihre Mieterin oder Ihr Mieter mit der Person, die einzieht, einen eigenen Vertrag. Davon zu unterscheiden ist der Fall, dass sie mit jemandem zusammenziehen. Auch sollten Sie wissen, dass Mieterinnen und Mieter zeitweise Gäste aufnehmen dürfen. Erst wenn die sich häuslich einrichten, können Sie ein Wörtchen mitreden.

Immobilien Ratgeber - 23.06.2022

Zwischenvermietung zustimmen?

Die Zwischenvermietung unterscheidet sich von der Untervermietung in einem wesentlichen Punkt: Die Mieterin oder der Mieter bleibt nicht selbst in der Wohnung, sondern überlässt sie einer anderen Person. Dabei zieht die Mieterin oder der Mieter nicht dauerhaft aus, sondern möchte nach einer gewissen Zeit wieder in die Wohnung zurückzukehren. Wir erklären die Details.

Immobilien Ratgeber - 22.06.2022

Haustiere: Wann sind Katze, Hund und Co. erlaubt?

Dürfen sich Ihre Mieterinnen und Mieter einfach so ein Haustier anschaffen oder müssen sie Sie vorher um Erlaubnis fragen? Können Sie die Haltung von Haustieren untersagen? Nun, das kommt ganz darauf an, um welche Tiere es sich handelt, wie groß oder klein die Wohnung ist – und was im Mietvertrag steht. Wir erklären Ihnen die Details.

Immobilien-Ratgeber - 31.05.2022

Wenn Ihre Mieterin oder Ihr Mieter nicht auszieht

Es ist ein Extremfall, doch sollten Sie darauf vorbereitet sein: Was ist zu tun, wenn Ihre Mieterin oder Ihr Mieter einfach bei Ihnen wohnen bleibt und die Wohnung nicht zurückgibt? Dann sollten Sie keine Zeit verlieren und beim Amtsgericht umgehend Räumungsklage einreichen. Hier erfahren Sie, wie Sie rechtskonform handeln.

Immobilien Ratgeber - 31.05.2022

Der Mietspiegel: Die wichtigsten Infos

Der Mietspiegel ist ein Verzeichnis, das dazu gedacht ist, die ortsübliche Vergleichsmiete zu bestimmen. Diesen Wert brauchen Sie für Mieterhöhungen oder auch wenn Sie die Mietpreisbremse beachten müssen. Die Bedeutung von Mietspiegeln hat in den vergangenen Jahren zugenommen. Allerdings ist keine Gemeinde verpflichtet, einen Mietspiegel zu erstellen.

Immobilien Ratgeber - 31.05.2022

Müssen Sie die Mietpreisbremse beachten?

Um den Anstieg der Mieten zu verlangsamen, hat die Bundesregierung 2015 die Mietpreisbremse eingeführt. In Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt darf die Anfangsmiete die ortsübliche Vergleichsmiete höchstens um 10 % übersteigen. Allerdings gilt die Mietpreisbremse nur bei Wiedervermietung – und nicht wenn Sie erstmalig vermieten. Und es gibt weitere Ausnahmen.

Immobilien-Ratgeber - 31.05.2022

Das neue WEG-Gesetz: Das sind die Neuerungen

Die Wohnungseigentumsgesetze (WEG) regeln die Angelegenheiten von Eigentümergemeinschaften. Sie sind für Sie von Bedeutung, wenn Sie eine Eigentumswohnung vermieten. Im Dezember 2021 ist ein neues Gesetz in Kraft getreten. Die Kurzform: das Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Änderungen.

Immobilien Ratgeber - 31.05.2022

Die Kaution richtig vereinbaren und anlegen

Wenn Sie vermieten, gehen Sie immer auch ein finanzielles Risiko ein. Um Ihre Ansprüche abzusichern, können Sie Ihre Mieterin oder Ihren Mieter verpflichten, eine Mietsicherheit oder Kaution zu zahlen. Am Ende der Mietzeit erstatten Sie die Kaution zurück, wobei Sie etwaige Ansprüche dagegen aufrechnen können. Hier erfahren Sie, wie Sie alles rechtskonform regeln.

Immobilien Ratgeber - 31.05.2022

Der Zeitmietvertrag: Zulässige Gründe und Kündigungsrecht

Die meisten Mietverträge werden nicht befristet. Sie gelten so lange, bis eine Seite kündigt. Doch ist es auch möglich, die Mietdauer von vornherein festzuschreiben: Mit einem Zeitmietvertrag. Für den gelten besondere Regeln. Die wichtigste: Der Grund für die Befristung muss im Mietvertrag angegeben werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie alles richtig machen.

Immobilien Ratgeber - 30.05.2022

Die individuellen Vereinbarungen im Mietvertrag richtig festhalten

In den meisten Formularmietverträgen gibt es einen Bereich, in dem Sie individuelle Vereinbarungen festhalten können. Das ist der Raum für Regelungen, die Ihnen besonders wichtig sind und die aus dem Rahmen des Allgemein-Üblichen herausfallen. Diese individuellen Vereinbarungen müssen aber einigen Anforderungen gerecht werden. Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt.

Immobilien Ratgeber - 30.05.2022

Der Formularmietvertrag: Diese Klauseln sind wichtig

Fast alle Mietverträge sind Formularverträge. Das heißt, der Vertragstext ist im Wesentlichen vorformuliert. Sie können Inhalte ergänzen, auswählen, wegstreichen oder in die dafür vorgesehenen Felder eintragen. Wie bei einem Formular. Für solche Verträge gelten besondere Anforderungen. Wir erklären Ihnen, was Sie beachten müssen.

Immobilien Ratgeber - 30.05.2022

Ergänzungen zum Mietvertrag: Sinnvoll oder nicht?

Wie viel Sinn macht es, wichtige Dokumente wie die Hausordnung oder den Energieausweis zum Bestandteil des Mietvertrags zu machen? Dahinter steckt der Wunsch, diesen Schriftstücken mehr Gewicht zu geben. Doch in den meisten Fällen kann von solchen Ergänzungen nur abgeraten werden. Erfahren Sie hier, warum das so ist!

Immobilien-Ratgeber - 24.05.2022

Beleidigungen oder körperliche Angriffe: Dürfen Sie fristlos kündigen?

Wenn ein Streit eskaliert, dann fallen manchmal böse Worte. Noch schlimmer: Jemand hat sich nicht im Griff und wird handgreiflich. In solchen Fällen können Sie kündigen – und zwar fristlos. Es ist Ihnen nicht zuzumuten, das Mietverhältnis nach so einem Vorfall weiter fortzusetzen. Oder doch? 

Immobilien-Ratgeber - 24.05.2022

Kinderwagen oder Fahrräder im Treppenhaus: Ist das erlaubt?

Stellt Ihre Mieterin oder Ihr Mieter den Kinderwagen im Hausflur oder im Treppenhaus ab, kann das ein Problem sein. Denn in der Regel führt ein Fluchtweg durch die Hausflure und das Treppenhaus. Aus Brandschutzgründen darf dieser Fluchtweg nicht versperrt werden. Ist das der Fall oder besteht nur die Gefahr, dass es dazu kommen könnte, sollten Sie handeln. 

Immobilien-Ratgeber - 24.05.2022

Wenn der Schlüssel verloren geht

Nach dem Schlüssel suchen, für manche ist das fast ein alltägliches Ritual. Doch taucht der Schlüssel nicht mehr auf, müssen Sie informiert werden. Und die Kosten, die sich aus dem Verlust ergeben, trägt Ihre Mieterin oder Ihr Mieter. Allerdings nur für die Maßnahmen, die wirklich erforderlich sind.

Immobilien-Ratgeber - 23.05.2022

Wenn Sie die Wohnung allein abnehmen

Nicht immer ist es möglich, einen Übergabetermin zu vereinbaren: Die Mieterin oder der Mieter ist nicht mehr vor Ort oder Sie ziehen es vor, die Wohnräume ohne ihre Anwesenheit wieder in Besitz zu nehmen. Zwar empfehlen wir die persönliche Übergabe, doch ist es durchaus möglich, dass Sie die Wohnung auch in Abwesenheit Ihrer Mieterin oder Ihres Mieters wieder übernehmen.

Immobilien-Ratgeber - 23.05.2022

Die fristlose Kündigung: Gründe und Wissenswertes

Sie ist das schwerste Geschütz und auch das letzte Mittel der Auseinandersetzung: die fristlose Kündigung. Wird sie ausgesprochen, ist das Mietverhältnis mit sofortiger Wirkung beendet. Zwar müssen Sie der Mieterin oder dem Mieter ausreichend Zeit gewähren, die Wohnung zu räumen. Doch markiert die fristlose Kündigung das Ende des normalen Mietverhältnisses.

Immobilien-Ratgeber - 23.05.2022

Wie Sie die Kündigung sicher zustellen lassen

Der rechtzeitige Zugang einer Kündigung ist entscheidend für ihre Wirksamkeit. In manchen Fällen bestreiten diejenigen, denen gekündigt wird, die Kündigung überhaupt bekommen zu haben. Solange Sie den fristgerechten Zugang nicht beweisen können, stehen Sie auf verlorenem Posten. Daher ist es ganz entscheidend, die Kündigung rechtssicher zustellen zu lassen.

Immobilien-Ratgeber - 23.05.2022

Ihre Mieterin oder Ihr Mieter kündigt nicht richtig

Es kann vorkommen, dass Ihre Mieterin oder Ihr Mieter bei der Kündigung einen formalen Fehler macht. Dann ist die Kündigung nicht wirksam. Wie sollen Sie darauf reagieren? Sie wissen immerhin nicht, woran Sie sind, und sollten daher für Klarheit sorgen. Hier erfahren Sie, wie Sie im Interesse aller vorgehen.

Immobilien-Ratgeber - 20.05.2022

Die ordentliche Kündigung: Diese Gründe sind zulässig

Sie gilt als die Standardlösung. Denn wer ordentlich kündigt, tut das fristgerecht und so wie es im Mietvertrag vereinbart oder vom Gesetz vorgeschrieben ist. Von der ordentlichen Kündigung zu unterscheiden sind die fristlose Kündigung sowie die außerordentliche oder Sonderkündigung. Dafür gelten besondere Regeln.

Immobilien-Ratgeber - 20.05.2022

Die verdreckte Wohnung: Das können Sie tun

Eigentlich ist Ihre Mieterin oder Ihr Mieter angehalten, pfleglich mit Ihrer Wohnung umzugehen. Sie tragen für die Wohnung die Obhutspflicht. Allerdings ist es in der Praxis für Sie nicht ganz einfach, diese Obhutspflicht auch durchzusetzen. Und doch ist zügiges Handeln geboten, wenn Sie den Verdacht haben, Ihre Mieterin oder Ihr Mieter sei zum „Messie“ geworden.

Immobilien-Ratgeber - 20.05.2022

Verstoß gegen Ruhezeiten: So verhalten Sie sich richtig

Viele fühlen sich durch Lärm gestört: Jemand übt stundenlang Klavier, Hunde bellen den ganzen Vormittag über, es werden laute Partys gefeiert. Was können und was müssen Sie unternehmen, wenn sich Ihre Mieterin oder Ihr Mieter nicht an die Ruhezeiten hält? Gelten in einem hellhörigen Haus besondere Anforderungen?

Immobilien-Ratgeber - 20.05.2022

Nachbarschaftsstreit: Sollten Sie sich einmischen?

Ihre Mieterin regt sich darüber auf, dass jemand seine Zigarettenkippen ins Treppenhaus wirft, ein anderer klagt über die ständigen Bohrgeräusche aus der Nachbarwohnung. Der Wunsch: Sie sollen etwas unternehmen. Das ist verständlich, manchmal auch berechtigt. Und doch ist es nicht Ihre Aufgabe, in einen Nachbarschaftsstreit einzugreifen.

Immobilien-Ratgeber - 19.05.2022

Was geschieht mit Einbauten der Mieterin oder des Mieters?

Grundsätzlich muss die Mieterin oder der Mieter beim Auszug eigene Einbauten entfernen. Allerdings gibt es verschiedene Ausnahmen. Etwa wenn Sie etwas anderes vereinbart haben oder Sie „gegen Treu und Glauben“ verstoßen. Was das genau bedeutet? Das erklären wir Ihnen hier.

Immobilien-Ratgeber - 19.05.2022

Die Kaution richtig abrechnen

Nach dem Auszug, wenn alle Reparaturen abgeschlossen und alle Ansprüche geklärt sind, rechnen Sie über die Kaution ab. Dabei müssen Sie darlegen, wie die Kaution verzinst wurde und welche Abzüge Sie im Einzelnen geltend machen möchten. Dabei müssen Sie Ihre Kosten belegen. Wir erklären Ihnen das Wichtigste!

Immobilien-Ratgeber - 19.05.2022

Ihre Mieterin oder Ihr Mieter zieht vorzeitig aus

Eigentlich läuft der Mietvertrag noch bis Ende nächsten Monats. Doch Ihre Mieterin oder Ihr Mieter will schon vorher ausziehen und die Wohnung zurückgeben. Müssen Sie sich darauf einlassen? Oder entstehen Ihnen Nachteile, wenn Sie die Wohnung vorzeitig zurücknehmen? Und kann Ihre Mieterin oder Ihr Mieter verlangen, dass sie einen Teil der Miete erlassen? 

Immobilien-Ratgeber - 18.05.2022

Darf eine Nachmieterin oder ein Nachmieter gestellt werden?

Hartnäckig hält sich das Gerücht: Wer drei Nachmieterinnen oder Nachmieter stellen kann, kommt vorzeitig aus einem Mietvertrag. In aller Regel ist das ein Irrtum. Das Gesetz schreibt jedenfalls nichts dergleichen vor. Mit dem Thema müssen Sie sich nur auseinandersetzen, wenn Sie eine entsprechende Vereinbarung geschlossen haben. Wir haben das Wichtigste zusammengefasst!

Immobilien-Ratgeber - 18.05.2022

Die Rückgabe der Schlüssel: Infos und Tipps

Gibt Ihre Mieterin oder Ihr Mieter die Schlüssel an Sie zurück, geht die Wohnung wieder in Ihren Besitz über. Sie dürfen wieder über die Wohnung verfügen. Was aber, wenn Sie die Schlüssel nicht komplett zurückerhalten haben? Oder wenn Ihre Mieterin oder Ihr Mieter zusätzliche Schüssel hat anfertigen lassen?

Immobilien-Ratgeber - 18.05.2022

Der Zustand der Mieträume: Darauf sollten Sie achten

Sobald Ihre Mieterin oder Ihr Mieter die Wohnung an Sie zurückgibt, sollten Sie den Zustand der Mieträume genau prüfen. Haben Sie einen Mangel bei der Rückgabe der Wohnung nicht bemerkt, kommt es darauf an, ob es sich um einen versteckten Mangel handelt oder Ihnen die Sache hätte auffallen müssen. Dann kann es schwierig werden, die Ansprüche durchzusetzen.

Immobilien-Ratgeber - 18.05.2022

Was bedeutet die Sozialklausel?

Kündigen können Sie das Mietverhältnis nur, wenn Sie ein berechtigtes Interesse geltend machen können. Und Ihre Mieterin oder Ihr Mieter kann dieser Kündigung widersprechen, wenn sie eine unzumutbare Härte darstellt. Können Sie sich nicht einigen, entscheidet ein Gericht, welche Interessen schwerer wiegen. Hier erfahren Sie alles zur Sozialklausel.

Immobilien-Ratgeber - 18.05.2022

Eigenbedarfskündigung: So machen Sie es korrekt

Der häufigste Kündigungsgrund auf Vermieterseite ist der Eigenbedarf (nach § 573 Abs. 2 Nr. 2 Bürgerliches Gesetzbuch). Sie oder eine Ihnen nahestehende Person benötigt die Wohnung. Ihre Mieterin oder Ihr Mieter kann der Kündigung widersprechen, wenn sie für sie eine „soziale Härte“ bedeutet, die schwerer wiegt als Ihr Interesse, die Wohnung selbst in Anspruch zu nehmen.  

Immobilien Ratgeber - 18.05.2022

Die Klausel über Kleinreparaturen wirksam festlegen

Die Instandhaltung gehört eigentlich zu den Pflichten von Vermieterinnen und Vermietern. Doch haben Sie die Möglichkeit, Reparaturen, die nicht viel kosten, auf Ihre Mieterinnen oder Mieter zu übertragen. Doch gehört diese Klausel zu denen, die am häufigsten beanstandet werden – nicht selten mit Erfolg. Wenn Sie unseren Hinweisen folgen, sollte Ihnen das nicht passieren.

Immobilien Ratgeber - 18.05.2022

Ein Maklerunternehmen beauftragen

Haben Sie keine Zeit für die Mietersuche? Wohnen Sie in einer anderen Stadt? Oder trauen Sie es sich nicht so recht zu, eine Mieterin oder einen Mieter auszuwählen? Dann kann es sinnvoll sein, ein Maklerunternehmen zu beauftragen. Doch sollten Sie wissen, wie Sie ein kompetentes Unternehmen finden, was es für Sie leistet und welche Kosten auf Sie zukommen.

Immobilien Ratgeber - 18.05.2022

Darauf kommt es bei der Übergabe der Wohnräume an

Haben Sie den Mietvertrag unterzeichnet, ist der nächste Schritt die Übergabe der Wohnung. Sie händigen die Schlüssel an die Mieterin oder den Mieter aus. Juristisch gesprochen werden sie damit zum „Besitzer“ der Wohnung, während Sie als Vermieterin oder Vermieter „Eigentümer“ bleiben. Ab sofort hat Ihre Mieterin oder Ihr Mieter das Hausrecht. So läuft alles reibungslos!

Immobilien-Ratgeber - 17.05.2022

Das Sonderkündigungsrecht: Infos für Vermieterinnen und Vermieter

Erhöhen Sie die Miete auf die ortsübliche Vergleichsmiete oder nach einer Modernisierung, steht Ihrer Mieterin oder Ihrem Mieter ein Sonderkündigungsrecht zu. Bei Erhöhungen in einem Staffelmietvertrag oder bei der Indexmiete besteht dieses Recht nicht.

Immobilien-Ratgeber - 17.05.2022

Erhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete

Die Standardmethode der Mieterhöhung: Sie heben die Miete auf das ortsübliche Niveau. Dabei müssen Sie darlegen, wie Sie auf den Betrag kommen: Sie können sich auf drei Vergleichswohnungen beziehen, ein Sachverständigengutachten oder den Mietspiegel in Ihrer Gemeinde. Bevor die Mieterhöhung wirksam werden kann, muss Ihre Mieterin oder Ihr Mieter der Erhöhung zustimmen.

Immobilien Ratgeber - 16.05.2022

Können Sie die Treppenhausreinigung auf die Mietparteien übertragen?

In Baden-Württemberg ist die „Kehrwoche“ eine feste Institution: Die Reinigung vom Treppenhaus und anderen Gemeinschaftsflächen wird den Mietparteien übertragen, die sich nach einem festen Plan abwechseln. Solche Regelungen sind auch in anderen Bundesländern möglich, wenn sie dort auch nicht so stark verbreitet sind. Sie helfen Geld zu sparen, haben aber auch ihre Tücken.

Immobilien Ratgeber - 16.05.2022

Müll und Sperrmüll: Die Aufgaben von Vermieterinnen und Vermietern

Eigentlich ist es Sache der Mieterinnen und Mieter, sich darum zu kümmern, dass ihr Müll in der richtigen Tonne landet und Sperrmüll fachgerecht zu entsorgen. Ihre Aufgabe ist es, die nötigen Bedingungen dafür zu schaffen. So helfen Sie Ihren Mieterinnen und Mietern, ihren Müll richtig zu beseitigen. Wir zeigen Ihnen, was Sie tun können. 

Immobilien Ratgeber - 15.05.2022

Können Sie den Mietvertrag im Nachhinein reparieren?

Vielleicht stellen Sie fest, dass Ihr Mietvertrag eine oder mehrere Klauseln enthält, die missverständlich oder unwirksam ist. Lässt sich da im Nachhinein noch etwas tun? Können Sie problematische Klauseln noch reparieren? Die Antwort lautet leider: Eher nicht. Wir zeigen Ihnen die Einzelheiten! 

Immobilien-Ratgeber - 09.05.2022

Die Miethöhe festlegen

Viel hängt davon ab, wie hoch Sie die Miete ansetzen. Denn das hat nicht nur Auswirkungen auf Ihre Rendite, sondern auch darauf, wie schnell Sie Ihre Wohnung vermieten können und an wen. Darüber hinaus beeinflusst die Miete den Wert Ihrer Immobilie. Wirft Ihre Wohnung kaum Geld ab oder ist sogar ein Verlustgeschäft, drückt das ganz erheblich den Verkaufspreis.  

Immobilien-Ratgeber - 10.04.2022

Betriebskosten und Nebenkosten – das ist der Unterschied

Für Vermieterinnen und Vermieter steht einmal im Jahr die Betriebskostenabrechnung an. Aber was sind Betriebskosten eigentlich genau? Gibt es einen Unterschied zu Nebenkosten? Wir erklären Ihnen, was Sie wissen müssen und wie Sie rechtlich auf der sicheren Seite sind.

Immobilien-Ratgeber - 07.04.2022

Der Besichtigungstermin: So bereiten Sie sich vor

Auch wenn Ihre Wohnung stark nachgefragt ist: Bereiten Sie den Besichtigungstermin gut vor. Denn hier fällt oftmals eine Vorentscheidung, welche Mieterin oder welchen Mieter Sie bekommen. Denn nicht nur diejenigen, die Ihre Wohnung mieten wollen, möchten sehen, ob die Sache passt. Auch Sie selbst bekommen einen Eindruck, wer zukünftig in Ihrer Wohnung leben wird. 

Immobilien-Ratgeber - 07.04.2022

Ein ganz besonderes Verhältnis: Sie vermieten an Angehörige. Das müssen Sie beachten!

Es ist ein Mietverhältnis der besonderen Art: Sie vermieten an eine Person, die Ihnen besonders nahesteht. Das hat Vorteile: Es besteht ein Vertrauensverhältnis. Und wenn Sie ein paar Punkte beachten, ist die Sache auch steuerlich interessant. Denn Sie können die Ausgaben für Renovierung, Schuldzinsen und anderes von der Steuer absetzen. Wenn Sie ein paar Dinge beachten. 

Immobilien-Ratgeber - 07.04.2022

Vermieter Checkliste - Hilfreiche Tipps und Tricks rund um die Vermietung Ihrer Immobilie.

Eine Wohnung zu vermieten ist viel Arbeit. Angefangen bei der Suche nach neuen Mietern bis hin zur Schlüsselübergabe und der Erfüllung Ihrer gesetzlichen Pflichten. Wir haben eine Checkliste für Vermieter zusammengestellt mit Dingen, die Sie nicht vergessen dürfen!

Privat vermieten - 17.03.2022

Verteilerschlüssel: Das sollten Sie wissen

Der Verteilerschlüssel oder Umlageschlüssel legt fest, wie Betriebskosten auf die Mieterinnen und Mieter umgelegt werden und sollte in Ihrer Abrechnung unbedingt enthalten sein. Insgesamt gibt es sechs gebräuchliche Verteilerschlüssel – etwa nach Verbrauch oder Wohnfläche. Wir erklären Ihnen die Unterschiede und worauf Sie achten müssen!